Sauce Hollandaise

Viele Menschen – selbst professionelle Hobbyköche – haben einen Höllen-Respekt, um nicht zu sagen eine Höllen-Angst vor der Herstellung einer echten Sauce Hollandaise. Gut, zugegeben, ein wenig haglig ist das schon, auch ich produziere bis heute – trotz aller Routine, die sich aus einer 25-jährigen Beziehung zu einer Spargel-Liebhaberin quasi zwangsläufig ergibt – zuweilen noch …

Teile diesen Beitrag:

Pfarrwirt in Wien Heiligenstadt: Wenn eine Legende eine Legende kauft

Summa summarum: Wenn ich einen Geschäftsabschluss mit einem Null-Acht-Fuffzehn-Ami feiern müsste, wenn ich einen Politiker in aller Öffentlichkeit bestechen wollte, oder wenn ich eine reiche etepetete Schwiegermutter in spe zum landestypischen Dinner ausführen müsste, so wäre der Pfarrwirt in Heiligenstadt gewiss meine erste Wahl; wenn ich richtig gut und authentisch Wienerisch essen und mich wohlfühlen …

Teile diesen Beitrag:

Bibermühle bei Tengen: hübsch gelegen, 08/15 Unterkunft, schlechte Küche

Summa summarum: hübsche Terrasse in kühlem Tale am Wasserfall, belangloses Hotel, sauber, Basiscs vorhanden, Null Wohlfühlfaktor, Restaurant urig-gemütlich, Service ok, Küchenleistung schlichtweg grottig Montagmorgen, 09:00 Uhr, Vertragsverhandlungen im Tagungszentrum des Radisson Blu am Züricher Flughafen Kloten. Das sind dreieinhalb Stunden reine Fahrtzeit, wenn alles gut geht, dafür lohnt es sich nicht, den Flieger zu nehmen, …

Teile diesen Beitrag:

05. 11. 2017: Die Öko-Verbrecher in der Pfalz rüsten schon jetzt wieder die Spargel-Felder auf, Anfang November … für den März-Bodenheizungs-Früh-Spargel.

Wer den nächstes Jahr im März kauft, wird gehauen. Von mir. Höchstpersönlich.

Teile diesen Beitrag:

Spargelsuppe

Immer wieder findet man auf Speisekarten, Kochbüchern, Essmagazinen, den di- und teilweise auch perversen Online-Sites und –Foren als Rezept für Spargelsuppe, man solle das Kochwasser von Spargel nehmen, dies mit ein wenig Mehl binden, mit Sahne und Eigelb legieren, vielleicht noch etwas mit Diesem und Jenem würzen und dann hätte man „Spargelsuppe“. Mumpitz, sage ich …

Teile diesen Beitrag:

Die Traube in Tonbach: 51,5 Gault-Millau-Punkte unter einem Dach …

Da fragt sich der Klein-Kritteler schon, ob man, ob er solch eine Hotel-Ikone wie die Traube in Tonbach überhaupt besprechen, geschweige denn kritisieren darf. Aber nur frisch heraus, natürlich darf man. Seit 1789 werden hier, im tiefsten Schwarzwald, Gäste bewirtet, die Großen, die Reichen und die Gourmets geben sich die Klinke in die Hand, selbst …

Teile diesen Beitrag:

Marginalie 38: Chuzpe nennen es die Juden …

… und Wikipedia definiert: „aus dem jiddischen חוצפה [chùtzpe] von hebräisch חֻצְפָּה [chuzpà] für ‚Frechheit, Anmaßung, Dreistigkeit, Unverschämtheit‘ entlehnt, ist eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.“ So erlebt jüngst in einem Restaurant auf dem Lande, vom Guide Michelin immerhin mit einem Tellerchen lobend erwähnt, 5 Pfannen und 2 Bestecke vom …

Teile diesen Beitrag:

Brunnenkresse-Sauce zum Spargel

Zutaten: Selbst gemachte Mayonnaise von ca. 1/3 bis ½ Ei (ohne Senf) Eine Hand voll frische Brunnenkresse 2 Eßl. Olivenöl 1/4 bis 1 Teel. Wasabi Paste 1 – 2 Essl. milder Bio-Joghurt Salz, eine Prise Zucker, schwarzer Pfeffer aus der Mühle Evtl. etwas Milch   Zubereitung: Brunnenkresse waschen, die groben Stiele abzupfen, mit Küchenpapier trocknen …

Teile diesen Beitrag:

Sauce Hollandaise

Jetzt beginnt wieder die Spargelzeit (klar, Import- und Heizungs-Spargel sind schon seit fast vier Wochen auf dem Markt, aber dieser ökologische Wahnsinn ist tabu), und Spargelzeit ist ganz einfach auch Sauce Hollandaise-Zeit.  Viele Menschen – selbst professionelle Hobbyköche – haben einen Höllen-Respekt, um nicht zu sagen eine Höllen-Angst vor der Herstellung einer echten Sauce Hollandaise. Gut, …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top