Spargeltortilla

Zutaten:

  • 400 g festkochende kleinere Kartoffeln
  • 1 Teel. Kümmelkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 800 g grüner Spargel
  • 250 g Chorizo*
  • Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 10 Eier (M)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung:

  • Am Vortag Pellkartoffeln waschen und ganz mit Wasser bedeckt mit Kümmel, Lorbeer und 2 Teel. Salz nicht zu weichkochen; je nach Größe und Sorte benötigen Pellkartoffeln 20 bis 30 Minuten, also nach 20 Minuten Garprobe machen
  • Fast gare Kartoffeln abgießen, gut ausdampfen und abkühlen lassen, pellen, in Würfel mit ca. 2 cm Kantenlänge schneiden (this ain’t no beauty contest, circa!)
  • Spargelstangen im unteren Drittel schälen, untere Enden abschneiden, Stangen in mundgerechte Stücke scheiden (ca. 3 bis 4 cm), die Spitzen etwas länger (8 cm)
  • Chorizo pellen, in kleine Würfelchen (1 cm Kantenlänge) schneiden
  • Neutrales Öl in einer großen Pfanne (+/- 24 cm Durchmesser) gut erhitzen (8 von 9), Chorizo-Würfelchen 1 Minute anbraten (wer das Gericht vegetarisch möchte, diesen Schritt samt Wurst einfach auslassen)
  • Hitze etwas reduzieren (7,5 von 9); Spargel- und Kartoffelstücke dazu geben und unter Rühren ca. 4 Minuten braten, Spargelspitzen aus der Pfanne fischen
  • Eier und Gemüsebrühe verrühren, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen
  • Eier-Brühe-Mischung in die Pfanne geben, Spargelspitzen dekorativ auf der Oberfläche verteilen, Masse bei mäßiger Hitze (4 von 9) mit Deckel stocken lassen (von Zeit zu Zeit unter die Tortilla schauen – nicht, dass was anbrennt)**
  • Tortilla aus der Pfanne auf ein Schneidebrett gleiten lassen, in mundgerechte Stücke schneiden, in jedes Stück einen Zahnstocher stecken, am besten lauwarm als kleine Vorspeise servieren
  • Zu der Tortilla passt eine Tomatensalsa
Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top