Adlon: es geht bergab

Jede Nation hat ihre gute Stube, meist Hotels, wo ausländische Staatsgäste bevorzugt in Hochsicherheits-Präsidenten-Suiten untergebracht werden, wo die Reichen und die Schönen ihre Festivitäten abhalten, wo Waffenschieber und Escort-Girls sich unheilige Stelldicheins geben, für solche Leute halt. Mit nicht weniger als dem Anspruch, solch eine gute Stube zu sein, war das Adlon bei seiner Neu-Eröffnung …

Teile diesen Beitrag:

Marginalie 90: Neulich im Badischen …

Es war neulich im Badischen, in einem dieser nicht ur- so doch mittelalten Gasthäuser, vielleicht gerade mal ein-, zweihundert Jahre, erst in der vierten oder sechsten Generation im Familienbesitz, also keine sonderlich große Tradition, nichts Außergewöhnliches, aber doch schon beachtlich alt, sehr beachtlich sogar verglichen etwa mit muselmanischen Schabefleischbratereien, die noch vor Jahresfrist nach der …

Teile diesen Beitrag:

Hi-Way 101 Diner in Sequim: Eine Nation, die in großem Stile so etwas isst, kann keine gute Nation sein

Summa summarum: So typisch imperial-amerikanisch, dass es fast schon weh tut. Typische Diner-Architektur und –Einrichtung, typische Diner-Speisen, typische Diner-Qualität, typisches Diner-Publikum. Es ist ein Graus. Klar, der legendäre Highway 101 entlang der Westküste der Vereinigten Staaten von Washington bis Kalifornien ist für jeden aufrechten Transatlantiker ein sentimentales Sehnsuchtsziel, so wie für jeden Bewunderer der Russischen …

Teile diesen Beitrag:

Neulich, im Discounter …

Die schöne neue kulinarische Welt kommt näher. Neulich, im Discounter, im Regal, vor Weihnachten, unter der hübschen Überschrift „Handeln aus Verantwortung“, zwischen Bio-Knabber-Hanf mit Chili und Jimini’s proteinreicher Pasta mit Buffalo Würmer Pulver und 18% natürlichem Protein: Grillen mit Salz und Essig, Grillen BBQ, Mehlwürmer mit Sesam und Kreuzkümmel, Buffalo Würmer mit Sour Cream und …

Teile diesen Beitrag:

Semmelbrösel selbstgemacht

Obwohl 16 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg geboren und niemals richtigen Hunger wirklich kennengelernt, so stamme ich doch noch aus der Generation, für die das Wegwerfen von Lebensmitteln ein absolutes no-go ist. Für meine Großmutter war das Wegwerfen von Brot nicht nur Verschwendung, sondern zugleich eine sehr schlimme Sünde, denn – so meine Großmutter mit …

Teile diesen Beitrag:

Ja pfui Deife, Misthammel, gstinkerte*

Was soll man sagen? Menschenmassen aus aller Herren Länder wälzen sich dicht gedrängt in konvulsivischen Bewegungen aneinander vorbei, Ärsche streifen wie ungewollt die Schritte, Titten und Ellenbogen suchen die Symbiosen, Armbeugen haken sich wie von selbst ein und verbinden die Humanoiden daran in wilden Schaukelbewegungen, Tracht, die weitaus größte Zahl der Humanoiden trägt Tracht oder …

Teile diesen Beitrag: