Nun also Hans-Jürgen, und dann noch gleich zwei davon …

… nämlich eine Sommer- und eine Winteredition. Ethusiasmiert von der ersten Sonnenstrahlen griff ich im Bauernmarkt in Dasing doch glatt zur letztjährigen Sommeredition des Hans-Jürgen Gins aus Wehringen, einem Dörfchen südlich von Augsburg am Rande der Westlichen Wälder, und ich bin – wie soll man sagen – zwiegespalten. Seit 2012 …

Teile diesen Beitrag:

Ziegler: dem Vermarktungstod nahe

Seit Jahrzehnten bin ich ein bekennender und begeisterter Fan der Brennerei Ziegler aus Freudenberg am Main, einem elenden Kaff in Churfranken. Scheinbar ein kleiner, alter Familienbetrieb, mit 18 Mitarbeitern und 6 Millionen EURO Umsatz sympathische Manufakturgröße,  offene Brennanlage neben dem kleinen Verkaufsraum, grundsolide, exzellente Produkte, nur regionale, heimische Zutaten und …

Teile diesen Beitrag:

Canning’s Gin aus Madeira

Nicht nur die vermaledeiten Spritmultis Diageo, Pernod Ricard, Bacardi und Kumpane sollten Gins industriell in großem Maßstab herstellen (bzw. Gin-Hersteller aufkaufen und stream-linen) und mit ihrer Marktmacht in Bars und Verkaufsregale pressen; nicht nur windige Marketing-Bubis sollten bar jeglicher Brenner-Erfahrung Phantasie-Gins mit fragwürdigen Qualitäten, aber gigantischen, meist abstrusen bis albernen …

Teile diesen Beitrag:

Becketts Kopf

Summa summarum: Sicherlich keine Bar für Partyvolk, Eimersäufer und Paarungswillige, sondern ein verborgenes, nicht steifes, legeres und doch gepflegtes Refugium für Genießer, die keinen Mainstream zum tausendsten Male reproduziert haben wollen, sondern die neugierig auf Neues, gierig nach Qualität und versessen auf Können sind und die gerne unter sich bleiben …

Teile diesen Beitrag: