Schwarzwurzeln in Backteig

Schwarzwurzeln auch Bergmannsspargel, Winterspargel, Spargel des armen Mannes oder Storzieren genannt, wissenschaftlich Scorzonera hispanica, eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Cichorioideae innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae), werden gerade als Trendgemüse, als vermeintlich „altes Gemüse“ wiederentdeckt, dabei begleiten mich Schwarzwurzeln seit meiner frühesten Jugend. Ich kenne sie meist gekocht mit einer Mehlschwitze oder einer Béchamel …

Teile diesen Beitrag:

me and all hotel ulm: Reproduzierter Zeitgeist aus der Retorte

Summa summarum: Bemüht zeitgeistiges Mittelklasse-Hotel von der Stange in bester Innenstadtlage, mit Vorauskasse, funktionalen, gewöhnungsbedürftigen Zimmern ohne Wohlfühlfaktor, einer wirklich netten, hippen Bar/Lounge/Terrasse auf dem Dach mit relativ kleiner Getränke- und Speise-Auswahl und mit chronisch duzendem Personal. Und wieder eines mehr. Jüngst eröffnete das me and all hotel in Ulm. me and all hotels ist …

Teile diesen Beitrag:

Hafencity Gin: nicht schlecht, aber völlig ungeeignet für einen Martini-Cocktail

Ich bin ein wenig spät dran, seit 2017 gibt es den Hafencity Gin aus Hamburg. Ich habe heute die Bottle 69 aus dem 28. Batch. Die Geschichte (jeder Gin braucht heute eine Geschichte, sonst hat er keine Chance, die meisten kaufen eh nur ein image, eine value preposition, ein Statussymbol, keinen guten Geschmack) ist erfrischend …

Teile diesen Beitrag:

Vergesst Salzburg …

Salzburg war mal schön, die Gassen der Altstadt am Fuße der Feste, die tiefen Keller im Berg, die typischen Lokale, das Tomaselli, der Jedermann, die Salzach, … das war alles mal. Heute ist Salzburg Aufmarschgebiet der internationalen Massentourismus-Terroristen, Andenken- und Kitsch-Geschäfte, McKotz und Schabefleischbrater, die heimischen Lokale weitgehend zu Abfütterungs- und Abzock-Bordellen verkommen, ein ganzjähriger …

Teile diesen Beitrag:

Schnelle Bohnensuppe

Die alten Cowboys wussten schon, warum sie immer mit einem Säckchen Bohnen durch die Prärie ritten, die sie sich dann des Abends, erschöpft von Ritt, Viehtrieb und Schießerei am Lagerfeuer zubereiteten. Bohnen sind wohlfeil, sättigend, halbwegs gesund und – in getrocknetem Zustand – leicht zu transportieren. Auch heutzutage kann man sich schnell und preiswert eine …

Teile diesen Beitrag:

Marginalie 101: Neulich irgendwo in Vorarlberg

Es ist neun Uhr abends, recht spät für hiesige Verhältnisse. Der Stammtisch mit kartelnden Einheimischen bricht gerade auf, die müssen früh raus, um Fünf oder Sechs wollen wahrscheinlich die Kühe gemolken werden, fünf bis acht Halbe und ein paar Schnapserl zahlt jeder bei der Bedienung, bevor er sich aufmacht, Weibspersonen sind keine darunter, eine reine …

Teile diesen Beitrag:

Farwell Schwab‘s Landgasthof

Summa summarum: traditioneller, gepflegter, gemütlicher, weder überkandidelter noch künstlich auf historisch gemachter Landgasthof mit ordentlichen Drei-Sterne-Komfort-Gästezimmern, gemütlichen Gaststuben, freundlichem Personal, meist einheimischen Gästen sowie moderner, anspruchsvoller fränkischer Küche mit Höhepunkten und Mittelmaß eng beieinander. Wenn ich in’s Nördliche der Republik fahre, so tue ich das meist in zwei oder drei Etappen, fahre vier bis sechs …

Teile diesen Beitrag:

Mader in Steyr: authentisches Städtchen, nettes, historisches Hotel, durch und durch enttäuschendes Futter

Summa summarum: ausgesprochen schönes, altes Städtchen mit viel historischer, authentischer Bausubstanz, interessantes, gepflegtes, sehr altes Hotel in zentraler Lage mit guten, preiswerten, charmanten, ausreichend komfortablen Zimmern, aber dazu eine durch und durch mittelmäßige Gastronomie in nur bedingt romantisch-heimeligen Abfütterungsräumlichkeiten mit mal gutem, mal sehr viel weniger gutem Servicepersonal, dafür aber keine Pauschaltouristen, überhaupt wenig Fremde, …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top