„Unser kulinarisches Erbe: Lieblingsrezepte der Generation unserer Großeltern“

Um es vorwegzunehmen: aus meiner Sicht ist dieses Buch inhaltlich überflüssig, und das Setting ist unappetitlich. Gleich in der Einleitung heißt es:  „Das aufwendige Buchprojekt wurde durch Unterstützung des Coop-(Schweiz-)Fonds für Nachhaltigkeit und von Transgourmet Deutschland ermöglicht. Die Idee zum Buch entstand in vielen Gesprächen mit Transgourmet zu der Frage, wie sich Transgourmet über betriebliche …

Teile diesen Beitrag:

Ärger …

Ich weiß, ich wollte weniger schreiben, aber gerade ist’s mir wieder voll reingefahren. Für das bevorstehende verlängerte Wochenende  suche ich ein Hotel, ein grenznahes Hotel in Thüringen, alldieweil da hat sich das Virus bereits aus den Hotelbetten verflüchtigt, während es in Bayern noch heimtückisch alldorten lauert, also, WE in Thüringen. Beim Durchflippen der Hotel-Webpages fällt …

Teile diesen Beitrag:

Bye

Liebe Freunde, unliebe Feinde, nach 1.698 Beiträgen oder über vier Jahre lang fast jeden Tag einen Post werde ich auf opl.guide bis auf Weiteres deutlich kürzer treten. Es war und ist mir ein Bedürfnis, über Essen, Trinken, Reisen zu schreiben, zu berichten, zu loben, zu granteln, zu philosophieren, zu schimpfen, zu witzeln, zu mahnen … …

Teile diesen Beitrag:

Essen in USA (3/19): Ridgeway Diner

Am nächsten Morgen machen wir uns noch auf dem Zimmer aus der verfluchten Kapselmaschine heißes, schwarzes, höchst umweltschädliches Chlorwasser, die Amis – aber auch die deutschen Kapselapologeten, die soll die tollwütige, dumme Umwelt-Gretel beißen – nennen es euphemistisch „Kaffee“, danach bummeln wir durch das Morgengrauen die Sechste, die Leute hier nennen sie Avenue of the …

Teile diesen Beitrag:

Essen in USA (2/19): Charlie Palmer Steak New York

Wir wohnen im Archers Hotel an der 38. Straße mitten in Manhattan, quasi vis-à-vis vom Empire State Building. Nach fast 20 Stunden Reise nur schnell eine Dusche, umziehen, einen Drink an der Bar und dann – was läge näher? – ziemlich erschöpft und hungrig in’s offensichtlich ja gut beleumundete (oder sollte man sagen „gut gebrandete“) …

Teile diesen Beitrag:

Essen in USA (1/19): Vorrede

Es ist schon etwas großkotzig, da fliegt man nach New York, Caro spendiert auch noch den Heli-Transfer von JFK zu Pier 6 und hat absolut keine Lust mehr auf das Touri-Standardprogramm von Freiheitsstatue, Ellis Island, Battery Park, Brooklyn Bridge, Wallstreet, Broadway, World Trade Center (ach ne, das gibt’s ja nicht mehr), Chinatown, Little Italy, Empire …

Teile diesen Beitrag:

Marginalie 94: Neulich, in Little Italy …

Eine Besonderheit der Alten Kolonien ist es ja, dass sich in vielen großen, von Einwanderung geprägten Städten bis heute Stadtviertel gehalten haben, in denen sich einzelne Volksgruppen gemeinsam angesiedelt und die dem Viertel ihren Namen und auch Teile ihrer verbliebenen Kultur gegeben haben: Chinatown, Koreatown, Little Italy, Mexicantown, Germantown. Viele davon sind heute zu bloßen …

Teile diesen Beitrag: