Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen …

… 18,59 US$ für eine halbe Stunde parken in Manhattan Down Town, zuzüglich 3,52 US$ Parksteuern, also 39 EURO pro Stunde (und das ist jetzt kein Extrem-Beispiel, sondern guter Durchschnitt); Wien, München, Paris, selbst Zürich sind da wirklich Billig-Park-Land. Da wundert es tatsächlich nicht, dass schon 2017 die immunen UN-Spesenritter …

Teile diesen Beitrag:

Von Bier zu Bier: Der Bayerische Brauereiführer – überflüssig

Wieder einmal haben unsere Österreichischen Nachbarn von der Medien-Tochter des Red-Bull-Konzerns uns etwas vorgemacht, vorgemacht in beiden Bedeutungen des Wortes: etwas voraushaben und – sagen wir mal – mit teils alternativen Fakten jonglieren. Anfang des Jahres erschien im bekannten Servus-Verlag „Von Bier zu Bier: Der Bayerische Brauereiführer“ von Katherine Wiesinger …

Teile diesen Beitrag:

Bibermühle bei Tengen: hübsch gelegen, 08/15 Unterkunft, schlechte Küche

Summa summarum: hübsche Terrasse in kühlem Tale am Wasserfall, belangloses Hotel, sauber, Basiscs vorhanden, Null Wohlfühlfaktor, Restaurant urig-gemütlich, Service ok, Küchenleistung schlichtweg grottig Montagmorgen, 09:00 Uhr, Vertragsverhandlungen im Tagungszentrum des Radisson Blu am Züricher Flughafen Kloten. Das sind dreieinhalb Stunden reine Fahrtzeit, wenn alles gut geht, dafür lohnt es sich …

Teile diesen Beitrag:

Eines meiner persönlichen Lieblings-Hide-Outs: Das Weiße Ross in Illschwang

Summa summarum: Idyllisches, komfortables ländliches Hide-Out in der Oberpfalz mit Schweinsbraten und gleichzeitig mit Sterne-Küche Landauf, landab sterben die alten Dorfgasthäuser, im besten Falle werden sie zum Italiener, Griechen, Chinesen, Türken, im schlimmsten Falle  stehen sie einfach über Jahre leer und verfallen langsam. Illschwang ist ein – gleichwohl romantisches – aber …

Teile diesen Beitrag: