Marginalie 75: Wie heißt das denn jetzt?

Gerade habe ich eine Stellenanzeige gesehen: „Commis de Rang und Sous Chef für gehobenes Restaurant in … ab sofort gesucht (w/m/s)“. Dieses „w/m/s“ ist ja jetzt wohl Gesetz, auch wenn eine Merkel-Nachwuchs-Kreatur darüber noch politisch mehr oder minder korrekte, humoristisch mehr oder weniger wertvolle Witze macht. Ich mache mir zwar keine Gedanken, wie das Restaurant-Management …

Teile diesen Beitrag:

Wie man dämliche digital immigrants kinderleicht, erfolgreich, nachhaltig und straffrei abzockt …

Da sitzen Caro und ich des Nachts bei Rum und Martinis beisammen, plaudern freundlich entspannt über Gott und die Welt, aus der Krawallbox (vulgo Bluetooth SoundBox) spielt via Funke (vulgo Mobilfunktelephon) und Spotify mehr aus Zufall im Hintergrund Max Raabe, da sagt Caro plötzlich „Hast Du nicht mal Lust, auf ein Max Raabe-Konzert zu gehen?“ …

Teile diesen Beitrag:

Einkaufen in Merkels Neuem Deutschland

Neulich, da habe ich meinen kleinen Sohn vom Bahnhof abgeholt, nicht vom Hauptbahnhof, sondern von einem Vorstadt-Bahnhof, der mitsamt dem umliegenden Stadtviertel gemeinhin als Problemzone gilt. Hier werden Drogen gedealt, Penner lassen sich auf dem Bahnhofsvorplatz volllaufen, Obdachlose suchen hier temporären Unterschlupf, Damen wie Knaben bieten moralisch fragwürdige Dienste an, Halbstarke schlägern sich regelmäßig, es …

Teile diesen Beitrag:

Wenn Köche dichten

Eigentlich sollen Speisekarten ja verlässlich und Appetit fördernd Auskunft darüber geben, was die Küche des Hauses dem Gast anbieten kann. Wenn man – wie ich – dann und wann mal Speisekarten aufmerksam studiert, so findet man dort zuweilen kreative Höhenflüge und Bruchlandungen von Köchen oder Restaurantleitern, die jeder Bespottung schreiben. Hier ein paar Auszüge aus …

Teile diesen Beitrag: