Stringtanga

Ich wusste, dass diese Headline Ihr Interesse weckt 😉 Doch ich will nicht mit billigen Tricks Ihre Aufmerksamkeit erhaschen, ich will Ihnen vielmehr von meinem jüngsten Erlebnis im Mekka für Stringtangas berichten. Ich war im H&M. Also nicht wegen der Stringtangas, damit wir uns nicht falsch verstehen, sondern als Begleitung …

Margareta Schildt Landgren: „So schmeckt Schweden – Die besten Rezepte für jede Jahreszeit. Lagom – kochen und genießen in Balance“

Sieht man mal von den diversen Ikea-Kantinen – Restaurant möchte ich das wirklich nicht nennen! – ab, so sind die Berührungspunkte des statistisch repräsentativen Deutschen mit der Schwedischen Küche nicht wirklich reich gesät. Graved Lachs, Elchbraten, Knäckebrot, die sind allesamt gesamt-skandinavisches kulinarisches Gut, Smørrebrød ist nun mal Dänisch, Surströmming, dieser …

Marlene Bar Berlin: The Times They Are A-Changin‘

Caro hat nach Berlin eingeladen. Sie hat einen Termin am Montagmorgen, wir fliegen Freitagnachmittag schon rüber, sie kann den Flug in ihrer Blechkiste von der Steuer absetzen und ihre notwenigen Pilotenstunden sammeln, ich spare den Flugpreis, den ich allerdings gerne zahlte, wenn ich dafür in einem richtigen Flugzeug fliegen dürfte, …

GinT von Ziegler: Gratwanderung

Auch wenn man mal einen Whisky zusammen mit einer Heavy Metal Band kreiert, ist die Brennerei Ziegler in Freudenberg am Main eher weniger für Sperenzchen, Marketingstrohfeuer, Mainstreamgötzendienst und sonstigen Scheiß bekannt, sondern für gradlinige, ehrliche, höchstwertige, mehr konservative Destillate.  So gesehen ist der neue GinT eine Gradwanderung. Einerseits, die Basis …

Marginalie 67: Waldheidelbeeren satt

Es gibt gewiss viele Definitionen und viele Spielarten von purem Luxus beim Hotelfrühstück, und ich meine jetzt nicht überbordende, riesige Buffets mit reichlich von Allem, was das Herz des Gastes begehren könnte, ich meine die echten, qualitativen Highlights, den Tee-Sommelier zum Beispiel, echtes Wasabi zum hausgebeizten Lachs, frisch gepresster Orangensaft …

Goldenrice – kitchen & bar in Augsburg: „Ich hoffe, der, der hier die Klos putzt, putzt nicht auch die Küche!“

Summa summarum: recht hübsch in asiatischem Stil hergerichteter ehemaliger Wienerwald mit schlechtem, zeitweise aber bemühtem Service, allerwelts asiatischer Speisekarte wie beim Asiamann in der Garküche um die Ecke, meistens nichts Besonderes, ordentliche, aber nicht herausragende Qualität zu happigen Preisen, insgesamt sehr, sehr viel Potential nach oben Vor ein paar Wochen …

„Kaukasis“ von Olia Hercules: endlich mal ein beachtenswertes Kochbuch

Olia Hercules ist eine beachtenswerte, wenn nicht gar außergewöhnliche Person. Mit ihren 34 Jahren hat sie ihre ukrainische Heimat verlassen, Italienisch und Politik an der University of Warwick studiert, einen Master in Russischer Übersetzung gemacht, fünf Jahre in Zypern gelebt, Weiterbildungskurse an der Leith’s School of Food and Wine belegt, …

Und sowas bieten die hier als Vorspeise an …

„Galettes de Pommes de Terre, Jambon Fumé & Salade“ steht auf der Speisekarte unter dem Abschnitt „Les entrées“, also „Vorspeisen“, und „Galettes de Pommes de Terre, Jambon Fumé & Salade“ bedeutet wohl so viel wie Katoffelpuffer, geräucherter Schinken und Salat, so weit, so gut, nichts Verwerfliches. Was dann da kommt, …