Weihnachtsstollen Egerländer Art

So, der traditionelle Egerländische Christstollen wäre auch fertig  – eigentlich mehr ein Hefezopf, weil Orangeat, Zitronat, Marzipan, Rosinen, das mag es auf der anderen Seite des Erzgebirges, im reichen Dresden gegeben haben, aber nicht im Egerland. Meine Großmutter flocht den Stollen noch auf die alte Weise: drei mal Drei, zwei mal Drei, ein mal Drei. …

Teile diesen Beitrag:

Kartoffelsuppe nach Oma Opls Art (Original)

Das ist das ganz traditionelle, originale Kartoffelsuppe-Rezept meiner Großmutter. Genau genommen hatte sie zwei Zubereitungs-Arten für Kartoffelsuppe: Erzäpfelter Suppn und Erzäpfelter Brai. Die Zutaten waren weitgehend identisch (was halt da war), aber während die Suppe eine eher klare Gemüsebrühe mit darin herumschwimmenden gekochten Gemüsestückchen – vorwiegend natürlich Kartoffeln – darstellte, war die Brai (Brai steht …

Teile diesen Beitrag:

Liwanzen

Liwanzen, das ist Bauernküche in Reinkultur: außer Zucker, Salz und Zimt wird alles auf dem eigenen Hof hergestellt. Liwanzen, das sind kleine Hefepfannküchlein, die mit Zucker, Zimt und Butter mit der Hand in exakt zwei Bissen gegessen werden. Liwanzen sind sättigend und hoch-kalorisch, genau das Richtige für einen schwer körperlich schuftenden Feldarbeiter; der Umkehrschluss ist …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top