Ostern in Lissabon: Ostermontag

Wir schlafen lang an diesem Tag, sehr lang, packen unsere Sachen und frühstücken wieder in der Pastelaria Cristal II in der Rua Buenos Aires um die Ecke. Wir sitzen an einem der Tische auf dem Trottoir, es ist kühler geworden, trinken sehr viel Kaffee und noch mehr sehr süße Limonaden und essen dazu sehr, sehr …

Teile diesen Beitrag:

Ostern in Lissabon: Ostersamstag

Mit der wohlfeilen Uber-Droschke fahren wir des Morgens ohne Frühstück in den Stadtteil Saldanha, das nördliche Stadtzentrum Lissabons, in die Avenida da República, eine Ende des 19. Jahrhunderts angelegte große Verkehrsachse. Die vierspurige Straße mit Radwegen, breiten Trottoirs, vielen Grünstreifen wird gesäumt von einer witzigen Bebauung, vielstöckige 70er Jahre Zweckbauten wechseln sich ab mit Jugendstil-Schönheiten, …

Teile diesen Beitrag:

Ostern in Lissabon: Karfreitag

Portugiesen frühstücken nur selten daheim, werde ich belehrt. So bleibt unsere schicke Designer-Küche an diesem Morgen kalt – sie wird all die Tage kalt bleiben. Stattdessen schlendern wir des Morgens von der Alfama runter in die Baixa, die zentrale Idioten-Rennmeile der Stadt, vulgo die touristisch vollends verlauste zentrale Innenstadt, die beim großen Beben von 1755 …

Teile diesen Beitrag:

Ostern in Lissabon: Gründonnerstag

„Take another plane“, so lautet ein Running Gag bei genervten Vielfliegern, sei die wirkliche Bedeutung von „TAP“, und nicht etwa „Transportes Aéreos Portugueses“, die halbstaatliche Portugiesische Luftfahrtgesellschaft. Natürlich hat die Abendmaschine nach Lissabon am Gründonnerstag Verspätung. Also erstmal um ein Abendessen kümmern, bloß nicht den Fraß im Flieger. Die Flughafen-Fressstelle von dem Fonse liegt direkt …

Teile diesen Beitrag:

Nao Gin: also, bei allem Respekt vor Portugal und den Portugiesen …

… hier fällt es mir wirklich schwer, etwas Positives zu schreiben. Nun gut, die Flasche ist wertig, das schwarze Design ganz nett und der Verschluss ist – wie es sich für Portugal gehört – aus echtem Kork. „Premium Gin Nao with Portuguese Soul“ steht auf dem Etikett, hergestellt von Portucale Premium Spirits Lda aus dem …

Teile diesen Beitrag:

Canning’s Gin aus Madeira

Nicht nur die vermaledeiten Spritmultis Diageo, Pernod Ricard, Bacardi und Kumpane sollten Gins industriell in großem Maßstab herstellen (bzw. Gin-Hersteller aufkaufen und stream-linen) und mit ihrer Marktmacht in Bars und Verkaufsregale pressen; nicht nur windige Marketing-Bubis sollten bar jeglicher Brenner-Erfahrung Phantasie-Gins mit fragwürdigen Qualitäten, aber gigantischen, meist abstrusen bis albernen Verkaufsmärchen drum herum kreieren, produzieren …

Teile diesen Beitrag:

Thx ladies, Sharish Gin aus Portugal …

Sharish Gin, das ist einer dieser Designer-Gins, diesmal von einem arbeitslosen Hotelfach-Studenten namens António Cuco aus dem kleinen mittelalterlichen Ort Monsaraz im Alentejo. Diesmal will die Gin-Legende, dass sein Macher über 50 Gins gesammelt hatte, bevor er damit anfing, sich selber im Gin-Machen zu versuchen. Dann gab es die üblichen trial-and-error-Versuche im umfunktionierten Schnellkochtopf, bis …

Teile diesen Beitrag:

Marginalie 51: Die Geschäfte des Herrn Tapadinhas

Zweifelsohne gibt es da ganz große Geschichten um den freundlichen alten Herrn Tapadinhas, die es allesamt wert wären, recherchiert und aufgeschrieben zu werden. Aber das will ich heute gar nicht. Vorerst. Ich will nur erzählen, dass Herr Tapadinhas ein netter Wein- und Olivenöl-Importeur und –Händler ist, seines Zeichens gebürtiger Portugiese, und entsprechend gibt es bei …

Teile diesen Beitrag:

Portugal meets France, Canada and Bayrisch Schwaben

Wir waren bei unserem Portugisischen Weinhändler, und dann haben ein Wenig gekocht am Wochenende. Zur Foie Gras gab es einen eiskalten 2012er Moscatel de Setúbal von der Venâncio da Costa Lima mit handfesten 17%, im Riesling-Glas mit einem Stück Zitronenschale (genial, gegen 17:00 Uhr, bei den letzten Strahlen der Herbstsonne), danach seltener Besuch aus Canada, …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top