Speck-Sahne-Wirsing

Das Schöne an einem klirrend kalten Winter ist es ja unter anderem, dass man es kalorisch so richtig krachen lassen und jede einzelne zusätzliche Kalorie dabei auf den erhöhten Energiebedarf aufgrund der grimmigen Kälte schieben kann. Die Fettpölsterchen an den Hüften, die sich mit der Zeit dann zwar rasch zu Fettpolstern mausern, schert diese Argumentation …

Teile diesen Beitrag:

Speckpfannkuchen

Es gibt Sünden. Kulinarische Sünden. Null verfeinerte Küche, null dezidiert-differenzierte Geschmackserlebnisse, null anspruchsvolle, exklusive Zutaten, null aufwändige Zubereitung, null hohe Kochkunst, null Vitamine und Ballaststoffe, nur Kohlehydrate und Fett … aber leeeeeeeecker. Es gibt gewiss viele solcher sündhaften Gerichte, aber in diesem Fall spreche ich von Speckpfannkuchen. Schnell und einfach zubereitet, preiswert, nahrhaft (richtig, richtig …

Teile diesen Beitrag:

Schweinefilet im Speckmantel

Machen wir uns doch nichts vor: Schweinefilet gebraten, das ist in der  Regel trocken, faserig, weitgehend geschmacklos, und wenn es ordentlich als Bio-Schwein aufgezogen wurde, dann schmeckt es nach Schwein mit leichtem Gülle-Einschlag. (Oh Mann, dieser Satz gibt sowas von Dresche von den Schweinsapologeten, die Harmloseren darunter werden sagen, ich hätte keinen Geschmack, die Hard-Core-Schweine-Jünger …

Teile diesen Beitrag:

Bohnen im Speckmantel

Tja, Luc liebt sie, Bohnen im Speckmantel, er verputzt schon auch mal ein Dutzend von den Bohnenbündeln … sofern genügend davon da sind. Und er reagiert richtig fies, wenn ein Verbrecher-Wirt die Dinger als Convenience-Ware anbietet. Also mache ich sie doch lieber selber … Zutaten: 500 g grüne Bohnen Viel frisches Bohnenkraut*, hilfsweise 1 gehäufter …

Teile diesen Beitrag:

Brotknöpfle

Da bereist man nun jahrzehntelang das Schwabenland, und verpasst Jahrzehnte lang Brotknöpfle. Nun ja, wirklich unmittelbar mundwässernd klingt dieser Name – „Brotknöpfle“ – nun wirklich nicht, und tatsächlich haben nur noch ganz wenige Restaurants diese fast schon archaische Resteverwertung auf der Karte, das Gericht ist so archaisch, dass es offenbar noch nicht einmal eine Convenience-Version …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top