Macho-Zinnober und Old Tom

Machen wir uns doch nichts vor, der trockene Martini Cocktail ist so’n echtes Macho-Ding. Sean Connery, der in „Goldfinger“ zu der Geisha die berühmten Worte sagt: „A martini, shaken not stirred.” OK, Connery alias James Bond mixte seinen Martini aus Vodka, vorzugsweise Polnischen, und er schüttelte ihn auf Eis statt – wie es jeder ausgebildete …

Teile diesen Beitrag:

Der Beifang des Gin-Hypes: Nobel-Wermuts

Der Gin-Hype scheint sich – endlich – langsam seinem Zenit zu nähern; jetzt sind noch die Lumpensammler unterwegs die versuchen, aus das letzte aus dem Hype herauszupressen, aber zumindest für Martini Cocktails gibt es ja noch die zweite unverzichtbare Zutat, den Wermut, vielleicht lässt sich da ja auch nochmals Geld verdienen. Kurzer persönlicher Exkurs: ich …

Teile diesen Beitrag:

Cotswolds London Dry Gin

Wenn man mit dem Wagen von London nach Birmingham fährt und dabei die M1 bzw. die M40 meidet und stattdessen lieber über Land reist, so beginnt hinter Oxford eine Region, die die Engländer Cotswold nennen, im Süden begrenzt durch die Themse, im Norden durch den Avon (bekannt durch die Shakespeare-Rummel-Stadt Stratford-upon-Avon), eine grüne, hügelige, liebliche …

Teile diesen Beitrag:

Dictador Treasure Gin

Der Dictador Treasure Gin kann wirklich was. Bekannt ist die Kolumbianische Destille Dictador aus Cartagena ja eigentlich für ihren Rum. Basis des Gins ist fünf-fach destillierter Neutral-Alkohol aus Zuckerrohr, der mit der Schale einer nur in Kolumbien vorkommenden Kreuzung aus Mandarine und Limette (Tangerine-Lemon) als Leit-Botanical aromatisiert wird. Das Besondere am Dictador Treasure Gin ist …

Teile diesen Beitrag:

New economy success story mit Viral-Marketing und Gin

Seit Wochen will ich davon schreiben, dass ich Deutschen Rheinland Dry Gin namens Siegfried getrunken habe; und ich will schreiben, dass kein Mensch diesen Siegfried-Gin braucht (Entschuldigung, R.W. aus K.), ein weiteres gesichts- und charakterloses Wässerchen, das auf der nicht verebben wollenden lukrativen Modewelle des Gin-Hypes erfolgreich mitreitet. Aber irgendwie komme ich so nicht weiter. …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top