Man soll ja nicht nachtreten …

… aber am 08. März d.J. schrieb ich hier nach einem weiteren ziemlich miesen Aufenthalt im Hotel im Wasserturm in Köln über das Spitzen-Restaurant des Hauses:

„Dinner im Hotel-Restaurant im 11. Stock mit der herrlichen Aussicht über Köln spare ich mir diesmal; nachdem das dortige 2-Sterne-Restaurant ‚La Vision‘ 2013 wohl wegen chronischer gähnender Leere geschlossen wurde, heißt das Etablissement jetzt ‚Himmel und Äd‘, hat einen Michelin-Stern und Eric Werner werkelt dort seit letztem Jahr an verantwortlicher Stelle, nur den mochte ich schon nicht, als er noch mit zwei Sternen im Résidence in Essen kochte.“

Und heute liest man im Gastronomieguide:

„Köln: ‚Himmel und Äd im Wasserturm‘ geschlossen: … Nun wurde das Sternerestaurant in der elften Etage des altehrwürdigen Gemäuers überraschend geschlossen. Der Grund dafür sollen Umstrukturierungen innerhalb des Hotelbetriebs sein. … Im Januar 2017 übernahm Eric Werner die Leitung des Spitzenrestaurants mit guten Kritiken und guter Auslastung. Trotzdem kam die auch für die Mannschaft überraschende Schließung, die für Eric Werner bereits den zweiten schließungsbedingten Wechsel innerhalb von nur eineinhalb Jahren bedeutet. Schon das Zwei-Sterne-Restaurant ‚Résidence‘ in Essen, in dem der junge Spitzenkoch zuvor tätig war, wurde im Dezember 2016 nach 32 Jahren geschlossen.“

Wie gesagt, ich will weder nachtreten noch bin ich schadenfroh, aber ich erkenne einen Geier, wenn er über einem Haus schwebt, ziemlich zuverlässig …

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top