Champignonstrudel

Eine rasche kleine Vorspeise, wenn Pilze übriggeblieben sind und Blätterteig ohnehin in der Tiefkühltruhe vorrätig ist.

Zutaten:

  • 250 g Steinchampignons
  • 1 Essl. Butterschmalz
  • ½ kleine Zwiebel (ca. 20 g)
  • 50 g Schinken
  • 2 große Zweige krause Petersilie
  • 2 bis 3 Platten TK-Blätterteig
  • 2 Eigelb
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  • Champignons gut abbrausen, auf Küchenpapier trockentupfen, putzen, in Scheiben schneiden
  • Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne gut heiß werden lassen (8,5 von 9), Champignons in das heiße Fett geben, unter Wenden alle Flüssigkeit verdampfen lassen, nach ca. 3 Minuten Pilze leicht salzen
  • Während dessen Zwiebel schälen, Zwiebel und Schinken in feine Stücke schneiden
  • Wenn alle Flüssigkeit der Pize verdampft ist, Zwiebel und Schinken dazu geben und 2 Minuten unter Rühren mitdünsten lassen
  • Während dessen Petersilie waschen, Blättchen von den Stängeln abzupfen, klein hacken
  • Petersilie in die Pfanne geben, 1 Minuten unter Rühren mit sautieren; mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen; am Ende soll alle Flüssigkeit in der Pfanne verdampft sein
  • Pfanne vom Feuer nehmen und erkalten lassen
  • Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen
  • 2 (oder 3 – je nach Größe) Platten tiefgekühlten Blätterteig aufeinanderlegen und auf einer bemehlten Fläche mit dem Nudelholz auf ca. 50 mal 30 cm ausrollen
  • Pilzgemisch auf ca. die Hälfte der Fläche verteilen, an 3 Seiten ca. 5 cm Rand lassen, an einer langen Seite ca. 10 cm Rand
  • Blätterteig-Ränder gut mit Eigelb einpinseln, vorsichtig von der langen Seite mit schmalem Rand zu einem Strudel aufwickeln, Enden vorne und hinten gut zudrücken
  • Strudel mit der Naht nach unten vorsichtig auf ein Backblech mit Backpapier setzten
  • Strudel nochmals außen ganz mit Eigelb bepinseln
  • Auf der zweiten Schiene von Unten ca. 30 Minuten backen, bis der Strudel goldbraun ist
  • Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, in Portionsstücke schneiden, servieren Dazu passt ein kleiner Salat und/oder Kräuter- oder Schnittlauchschmand

Wer intensiveren Pilzgeschmack mag, der kann eine knappe Hand getrockneter Steinpilze eine halbe Stunde in einer Tasse in wenig heißem Wasser (so viel, dass die Pilze gerade bedeckt sind) einweichen und dann die eingeweichten  Steinpilze samt Einweichwasser zu den Champignons geben, wenn Schinken und Zwiebeln angedünstet sind, die Einweichflüssigkeit unter Rühren verdampfen lassen, die gehackte Petersilie dazu geben und zusammen mit allen Pilzen noch kurz leicht braten lassen.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top