Buttermilch-Limetten-Creme mit Himbeersauce

Wenn der Sommer uns tatsächlich mal die Gnade erweist, sich tatsächlich auch als Sommer mit entsprechenden Temperaturen zu geben, dann ist dies ein ideales Dessert, ohne großen Aufwand und ohne große Anstrengung schnell zuzubereiten, und locker-fluffig-leicht und kühl beim Essen.

  • Zutaten:
  • 500 ml Buttermilch
  • Saft und Schale von 2 Limetten
  • Zucker (Menge nach Geschmack)
  • 200 ml Creme double
  • 50 ml Sahne
  • 7 Blatt Gelatine
  • 500 g Himbeeren, möglichst frische (oder andere Beeren der Saison)
  • Puderzucker
  • 1 Stamperl Himbeergeist (wer mag, muss nicht sein)
  • Evtl. ein paar frische, geputzte Beeren

 

Zubereitung:

  • Buttermilch, Saft und fein geriebene Schale von zwei Limetten, Creme double und Zucker sehr gut durchrühren
  • Gelatine kalt einweichen, Sahne erwärmen, ausgedrückte Gelatine in der warmen Sahne auflösen, unter die Buttermilch-Masse rühren
  • Masse ca. 2 Std. in Kühlschrank gelieren lassen
  • Für die Sauce frische Himbeeren kurz abbrausen, wenn nötig verlesen, auf Küchenpapier abtrocknen (je trocken desto weniger wässrig desto mehr intensiv die Sauce); alternativ TK-Himbeeren auftauen lassen
  • Himbeeren mit einem Stößel durch ein Spitzsieb passieren (notfalls geht das auch mit einem grobem Küchensieb und einer Suppenkelle zum Pressen)*
  • Himbeerpüree mit Puderzucker süßen, ggf. Stamperl Himbeergeist dazu geben
  • Buttermilch-Limetten-Creme mit Fruchtsauce servieren; wer mag, kann auch noch einige frische Beeren und/oder Minzezweiglein zur Dekoration oben drauf geben

 

* Aber Himbeeren  keinesfalls in den Mixer geben; auch wenn sich das herrlich einfach und naheliegend anhört, im Mixer werden die Himbeerkerne gleich mit zerschlagen, und die sind innen bitter, beim Zerdrücken hingegen bleiben sie ganz und im Sieb hängen

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top