Hafencity Gin: nicht schlecht, aber völlig ungeeignet für einen Martini-Cocktail

Ich bin ein wenig spät dran, seit 2017 gibt es den Hafencity Gin aus Hamburg. Ich habe heute die Bottle 69 aus dem 28. Batch. Die Geschichte (jeder Gin braucht heute eine Geschichte, sonst hat er keine Chance, die meisten kaufen eh nur ein image, eine value preposition, ein Statussymbol, keinen guten Geschmack) ist erfrischend …

Teile diesen Beitrag:

Frohe Weihnachten …

mit Ginstr, ein London Dry Gin aus Stuttgart, der bei mir unter’m Weihnachtsbaum lag. Nach dem üblichen Gegurke von heimischen Zutaten, small batch, Handarbeit, bio und Großvaters Brennblase ein wirklich ausgesprochen ordentlicher Gin mit 44 Umdrehungen und sehr deutlicher, um nicht zu sagen dominanter Zitrus-Note (ja, ja, man kennt sie ja, die Stuttgarter Zitronen), dahinter …

Teile diesen Beitrag:

Deutsche Spirituosen Manufaktur: London Dry Gin

Die Geschichte kennt man. Hunderte, wenn nicht tausende Male mittlerweile: die Enthusiasten, die sich zusammengefunden haben, um herausragenden Schnaps zu destillieren, der Chef und Eigentümer ein studierter BWLer, dazu ein promovierter Apotheker und noch ein paar Leute. Bio, öko, small batch, handcrafted, schonend, demeter, regionale Zulieferer, naturnah, das ganze verbale Bullshit-Bingo-Arsenal in Perfektion. Dabei kleckern …

Teile diesen Beitrag:

Gins aus British Columbia: Small Batch, Handcrafted, Tralala, und gar nicht mal so schlecht

Man kann dumme Dinge machen. Sehr dumme Dinge auch. Neulich, in Vancouver, British Columbia, Kanada, Downtown, ein gehobenes Mittelklassehotel, die Lage genial, die gesamte Innenstadt samt Vergnügungsmeilen und Philharmonie fußläufig, Zimmer so lala, Installationen, Matratzen und Fenster von anno Dunnemal, Teppichboden wahrscheinlich von der örtlichen Uni für die Zucht toxischer Bakterien- und Viren-Kulturen gepachtet, Strom-, …

Teile diesen Beitrag:

Ausnahmsweise außer der Reihe für Frau D. aus A. und ihr Team – Goldberner Dry Gin: durchwachsen mit Potential

Ich mag diese Geschichte: Vater und Mutter in der dritten Generation Apotheker an der Steige in der Schwäbischen Alb, einem eher unwirtlichen Teil Deutschlands, brauten schon anno dunnemals einen Kräuterlikör Namens Böhmenkircher Lebenselixier, die Söhne studieren Pharmazie der eine, Betriebswirtschaftslehre der andere, zusammen gründen sie 2013 daheim die Spirituosenmanufaktur Böhmenkirch in der ehemaligen Garage im …

Teile diesen Beitrag:

No. 209 Gin: modische Gin-Derivate

Wir wuchten uns auf die Barhocker der Theke am Ende der Halle im Fairmont, der Barkeeper bemüht sich wirklich bei den Martinis, er empfiehlt einen heimischen No. 209 Gin aus der gleichnamigen Manufaktur-Destille in San Francisco, 5 mal gebrannt, kräftige 46% Alkohol, mit gut 40 EURO für den Liter mittleres Preissegment, noch nicht einmal ein …

Teile diesen Beitrag:

Marillen Gin von Wajos

… in erster Linie süß, dann fruchtig, etwas plump, Wachholder im Abgang geht weitgehend unter, typischer New Western Style Gin mit hohem Zuckergehalt und 42% Alkohol, mit 57,90 EURO pro Liter deutlich überteuert, geht schwerlich als Martini Cocktail, funktioniert aber erstaunlich gut mit Goldberg als Gin Tonic, die starke Chinin-Note nimmt der Marille ihre Süße. …

Teile diesen Beitrag:

Bivrost Gin: Thema verfehlt

Nehmen wir einmal an,  es wäre das Jahr 2013 und ich wollte den neunundsechzigtausenddreihundertvierten Gin diese Welt kreieren, nicht etwa, weil ich der Meinung wäre, neunundsechzigtausenddreihundertdrei Gins reichten nicht aus, diese Welt zu beglücken und hinlänglich trunken zu machen, sondern weil ich klug erkannt hätte, dass Gin seit Jahrzehnten eine never-ending Story auf dem Alkoholiker-Markt …

Teile diesen Beitrag:

Die Sache mit dem gewaschenen Bareis

Meta Maria hat gefragt, was ich andauernd mit „gewaschenem Bareis“ meine. Gute Frage, hier also die Antwort und schöne Grüße: „Gewaschenes Bareis“, das heißt zuerst einmal, Eis, das wenigsten -30° kalt ist; nur so kann ein Drink gekühlt werden, ohne gleich zu verwässern. Normales Kühlschrankeis mit -7° schmilzt sofort zügig, wenn man damit einen Martini …

Teile diesen Beitrag:

Nao Gin: also, bei allem Respekt vor Portugal und den Portugiesen …

… hier fällt es mir wirklich schwer, etwas Positives zu schreiben. Nun gut, die Flasche ist wertig, das schwarze Design ganz nett und der Verschluss ist – wie es sich für Portugal gehört – aus echtem Kork. „Premium Gin Nao with Portuguese Soul“ steht auf dem Etikett, hergestellt von Portucale Premium Spirits Lda aus dem …

Teile diesen Beitrag:

Nun also Hans-Jürgen, und dann noch gleich zwei davon …

… nämlich eine Sommer- und eine Winteredition. Ethusiasmiert von der ersten Sonnenstrahlen griff ich im Bauernmarkt in Dasing doch glatt zur letztjährigen Sommeredition des Hans-Jürgen Gins aus Wehringen, einem Dörfchen südlich von Augsburg am Rande der Westlichen Wälder, und ich bin – wie soll man sagen – zwiegespalten. Seit 2012 produziert der 44jährige Hans-Jürgen Flip …

Teile diesen Beitrag:
Back to Top