Obstkuchen mit Nussstreuseln

Jedes familienhaushaltende Wesen kennt dieses Problem: da hat man leckeres, gesundes Obst eingekauft, beste Qualität, zu happigen Preisen, nicht irgendwelche Billig-Früchte, und dann fressen’s diese undankbaren Kinder nicht, statt dessen gammelt es als Raumschmuck wunderhübsch anzuschauend in der Obstschale im Esszimmer still vor sich hin. Apfelbrei, Gelee, Reisauflauf mit Früchten sind in solchen Fällen die üblichen Verdächtigen für eine sinnvolle Verwertung … oder aber ein kleiner Obstkuchen. Es muss ja nicht immer Hefekuchen mit Streuseln sein, man kann das Ganze leicht etwas aufpeppen.

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • Prise Salz
  • ½ ungespritzte Zitrone
  • 100 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Für den Belag:

  • 1,5 kg Obst*
  • 400 g Schmand
  • 3 Eier
  • ½ Teel. gem. Zimt
  • 125 g brauner Zucker

Für die Streusel:

  • 200 g Nüsse (z.B. Peca oder Haselnuss oder Macadamia)
  • 200 g weiche Butter
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • ½ Teel. gem. Zimt

Zubereitung:

  • Für die Zubereitung eines Hefeteiges muss die Küche halbwegs warm und gänzlich frei von Luftzug sein, die Fenster müssen geschlossen sein, der Hefeteig muss bis zum Backen sorgfältig vor jedweden Luftzügen geschützt werden
  • Mehl in eine Rührschüssel geben, mit Trockenhefe, Zucker, Salz vermischen
  • Zitrone waschen, abtrocknen, Hälfte der Schale über das Mehl reiben
  • Butter auf kleinster Flamme in einem Tiegel (oder der Mikrowelle) schmelzen lassen, Milch dazu geben; die Mischung muss lauwarm sein
  • Ei zum Milch-Butter-Gemisch geben und unterrühren; die Mischung muss jetzt 27 bis 29 Grad haben, ist sie kälter, kommt die Hefe nicht auf Touren, ist sie heißer, killt es die Hefebakterien
  • Milch-Butter-Ei-Gemisch langsam zum Mehl geben und alles zu einem kompakten Teig verrühren bzw. verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst; ist der Teig zu klebrig, noch etwas Mehl dazu geben, ist der Teig zu fest, noch etwas lauwarme Milch dazu geben
  • Wenn sich der Teig von der Rührschüssel löst, eine Kugel daraus formen, mit Mehl bestäuben, Schüssel mit einem Tuch bedecken, an einem warmen Ort ohne Luftzug eine Stunde gehen lassen (oder über Nacht wenigstens 12 Stunden im Kühlschrank gehen lassen – dadurch wird der Hefeteig feinporiger und luftiger, eine Zeit-Investition, die sich auf jeden Fall lohnt)
  • Für den Belag Saft der abgeriebenen halben Zitrone auspressen
  • Obst waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden, sofort mit dem Zitronensaft vermischen, damit sich das Obst nicht verfärbt
  • Schmand mit Eiern, Zimt und braunem Zucker gut verrühren
  • Für die Streusel Nüsse im Cutter halb-fein hacken**
  • Gehackte Nüsse, weiche Butter, Mehl, Zucker und Zimt zügig zu einer homogenen Masse verkneten, kaltstellen
  • Hefeteig (er sollte sein Volumen beim Gehen wenigstens verdoppelt haben – sonst ist was schiefgelaufen) zusammenschlagen, auf einem Backpapier auf Blechgröße ausrollen, vorsichtig auf ein Backblech bugsieren, dort in Form bringen, so dass der Teig das gesamte Blech mit einem kleinen Rand ausfüllt
  • Backblech mit Hefeteig nochmals mit einem Tuch abdecken, nochmals 30 Minuten an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen
  • Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze oder 180° Umluft vorheizen
  • Nach 30 Minuten den Teig gleichmäßig mit der Schmand-Eier-Zucker-Zimt-Mischung bestreichen, Obst gleichmäßig darauf verteilen
  • Die Streusel-Masse mit den Händen gleichmäßig über das Obst „streuseln“
  • Auf der zweiten Schiene von unten 30 bis 40 Minuten backen, sollten sie Streusel zu braun werden notfalls mit Backpapier abdecken

* Vorzugsweise Obst mit wenig Flüssigkeit wie Äpfel, Birnen, Mango, usw., kein feuchtes Obst wie Himbeeren oder Pfirsiche, das würde den Kuchen durchweichen

** „Halb-fein“, auch so’n undefiniertes Wort. Ich würde mal sagen, Stückchen max. groß wie Streichholz-Köpfe und kleiner.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top