Artischocken-Fladen

Klar, wahrscheinlich gibt es jede erdenkliche Zubereitungsart bereits irgendwo als Rezept niedergeschrieben, so dass jedes (er)neu(t) niedergeschriebene Rezept bereits intrinsisch ein Plagiat ist. Wie dem auch sei, dieses Rezept habe ich mir selbst ausgedacht, das hatte ich so noch nirgends gesehen.

Alles begann damit, dass mich beim Frühstück-jagen eines verschneiten Samstag Morgens im Januar beim Türken vier junge, wirklich schöne Artischocken anfielen, die mich sodann spontan und ungeplant heim begleiteten. Dort lagen sie sodann. Lucas rümpfte bereits misstrauisch die Nase. Samstag aßen wir aushäusig, Sonntag schauten mich die Artischocken traurig aus dem Gemüsefach an, so begann ich, mich ihrer zu erbarmen und entblätterte, putze, schälte und kochte sie. Der Plan war es, die Artischocken klein geschnitten mit Knoblauch, Chilis und Olivenöl mit Spaghetti zu paaren, und wieder rümpfte Lucas die Nase. Und so verfiel ich auf die Idee, die Artischocken in einen Fladen einzubacken. Man könnte auch Artischocken-Pizza dazu sagen, aber das träfe es nicht wirklich, und würde das ganze Gericht zu sehr in die 08/15-Pizza-Ecke stellen.

 

Zutaten:

  • 4 junge Artischocken
  • 1 Zitrone
  • 1 bis 3 frische Chilis (je nach Schärfe und Gusto)
  • 2 bis 4 Knoblauchzehen (auch nach Gusto)
  • 100 ml gutes Olivenöl
  • Salz
  • 100 g Magerquark
  • 200 g Mehl (Type 550, falls möglich)
  • 1 kleines Ei
  • 6 Eßl. Olivenöl
  • ½ Päckchen (1 Teel. Backpulver)
  • 1 Teel. Natron
  • 1 guter Teel. Salz
  • 50 – 75 g hauchdünn geschnittenes Bündner Fleisch
  • 100 g Schnittkäse nach Gusto (Gouda, Bergkäse, Butterkäse) oder 150 g gut abgetropfter Ziegenfrischkäse oder 1 gut abgetropfter Büffel-Mozzarella

 

Zubereitung:

  • Schüssel mit ca. 2 l kaltem Wasser vorbereiten, Zitrone auspressen, ½ des Safts in die Schüssel geben*
  • Topf mit ca. 3 l Wasser vorbereiten, andere Hälfte des Zitronensafts und 1 knappen Eßl. Salz hineingeben
  • Bei den Artischocken c. 2/3 der Blätter von oben abtrennen, so dass im Wesentlichen nur noch der Boden und der Stiel übrig bleibt. Der Stiel kann – sofern die Artischocke jung ist, ungekürzt dran bleiben.
  • Vom verbliebenen Artischockenboden alle äußeren, losen Blätter abreißen / abschneiden, das Heu im Inneren der Artischocke mit einem scharfen Obstausstecher oder Löffel ehrauskratzen, die Stiel großzügig schälen
  • Zugerichtete Artischocke sofort in das vorbereitete Zitronenwasser legen
  • Die anderen Artischocken ebenfalls so vorbereiten, Zitronen-Salz-Wasser im Topf zum Kochen bringen
  • In die erste Schüssel mit dem Zitronenwasser einige Eiswürfel geben (um die gekochten Artischocken später darin abzuschrecken)
  • Artischocken ca. 12 bis 15 min. fast weich kochen (zur Probe mit einem spitzen Messer hineinstechen), abseihen, in das vorbereitete Eiswasser geben, abkühlen lassen, herausheben, gut abtropfen lassen
  • 100 ml Olivenöl in einer Pfanne erwärmen; Chilis putzen, waschen, in Würfelchen schneiden, in das Öl geben; Knoblauch pellen, ggf. grünen Keim entfernen, in dünne Scheibchen schneiden, ebenfalls in das Öl geben; ½ Teel. Salz in das Öl geben
  • Öl mit den Gewürzen 10 min. leicht köcheln (nicht braten) lassen, während dessen die Artischocken längs vierteln
  • Artischocken in das köchelnde Gewürzöl geben, 2 min. durchschwenken, Platte ausschalten, Artischocken im Öl erkalten lassen
  • Aus Magerquark, Mehl, Ei, Olivenöl, Backpulver, Natron und Salz einen Quark-Öl-Teig kneten; sollte der Teig zu klebrig-matschig sein, so lange Mehl einarbeiten, bis er fest wird; sollte er zu fest sein, Öl einarbeiten
  • Teig zu einem mitteldicken Fladen ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen
  • Backofen auf 300° vorheizen
  • Teigfladen mit dem Öl aus der Pfanne mit den Artischocken bestreichen, Knofl und Chilis sollen mit auf den Teig
  • Artischocken-Viertel auf dem Fladen verteilen und in den Teig eindrücken, Fladen mit restlichem Gewürzöl aus der Pfanne beträufeln (wem das zu fett wird, kann das auch weglassen)
  • Fladen ca. 10 min. auf der untersten Schiene im Backofen backen
  • Nach 10 min. Bündner Fleisch auf dem Fladen verteilen, nochmals 5 min. backen lassen**
  • Nach diesen 5 min. Käse, gut abgetropften Ziegenfrischkäse oder gut abgetropften Mozzarella auf dem Fladen verteilen und nochmals ca. 10 min. backen lassen

 

*  Beim Schneiden von Artischocken müssen die Schnittflächen sofort mit Zitronensaft beträufelt bzw. in Zitronenwasser getaucht werden, sonst werden sie schwarz.

**  Man kann das Bündner Fleisch auch weglassen und einen vegetarischen Fladen machen, nur dann einen kräftigen Käse nehmen.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top