Ärger …

Ich weiß, ich wollte weniger schreiben, aber gerade ist’s mir wieder voll reingefahren. Für das bevorstehende verlängerte Wochenende  suche ich ein Hotel, ein grenznahes Hotel in Thüringen, alldieweil da hat sich das Virus bereits aus den Hotelbetten verflüchtigt, während es in Bayern noch heimtückisch alldorten lauert, also, WE in Thüringen. Beim Durchflippen der Hotel-Webpages fällt mir eine nette alte Fabrikanten-Villa aus den zwanziger Jahren in’s Auge, auf den ersten Blick Vieles sehr hübsch und einladend, wenngleich auf wenigstens der Hälfte der Bilder dieser dämlich nichtssagende Stil vorherrscht, irgendein Detail – einen Lampenschirm, eine Blume, eine Kloschüssel – scharf zu photographieren und den Hintergrund nur verschwommen erahnen zu lassen.  Aber dann der absolute Hit: eine offensichtlich festlich gedeckte Tafel unscharf im Hintergrund, im Bildvordergrund eine Untertasse (Untertasse!!!) mit Messerchen als Brotteller eingedeckt. Dazu sind Teller und Brotmesser nicht bildmitttig, sondern rechts abgeschnitten. Da frage ich mich natürlich schon, will ich in ein Hotel, wo sie bei festlichen Tafeln Untertassen als Brotteller verwenden? Klare Antwort: nein. Wer Untertassen als Brotteller verwendet, dem ist auch zuzutrauen, dass er Tütensaucen und Convenience-Gemüse serviert. Also Finger weg, weiter gesucht.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.